Unsere Geschichte

Die Wurzeln unseres Unternehmens reichen zurück in das Jahr 1957: Die Stadtwerke Herne führten ein automatisiertes Lochkartenverfahren zur Verbrauchsabrechnung ein und gründeten hierfür eine neue Abteilung. Am 28. November 1961 wurde diese in die Lochkartengemeinschaft kommunaler Unternehmen GmbH (LKU) umgewandelt.

Seitdem hat sich in der Welt der elektronischen Datenverarbeitung – heute IT – aber auch im Markt der Versorgungsunternehmen sehr viel getan. Eines ist aber gleich geblieben: Unser Selbstverständnis, Neuerungen am Markt, bei unseren Kunden und auch in unserem Unternehmen aktiv voranzutreiben.

Unser Weg ist somit eine Geschichte kontinuierlicher Veränderungen und entscheidender Wendepunkte. Wir haben mit neuen Technologien neue Lösungen entwickelt, neue Kunden und Gesellschafter gewonnen und Erfahrungen mit Betriebsübergängen gesammelt.

310 Mitarbeiter/-innen

2012 

Schlüsselübergabe und anschließender Einzug in das neue Betriebsgebäude Forellstraße 48a, 44629 Herne

2006

erstmalig über 4,5 Millionen Zählpunkte, erstmalig über 200 Mitarbeiter/-innen
Schlüsselübergabe und anschließender Einzug in das neue Hauptgebäude Westring 301, 44629 Herne

2005 

Erweiterung des Dienstleistungsportfolios um die Standardsoftware Schleupen.CS

2003

erstmalig über 3 Millionen Zählpunkte, erstmalig über 150 Mitarbeiter/-innen

2002 

erstmalig etwa 100 Mitarbeiter/-innen

2001 

Umbenennung in rku.it GmbH

1999

erstmalig über 2 Millionen Zählpunkte

1998 

Start zur Umstellung des Programmangebotes auf SAP-Standardsoftware

1990 

Umbenennung in RKU Zentrum für Informationsverarbeitung GmbH

1970 

Umbenennung in Rechenzentrum kommunaler Unternehmen GmbH (RKU)
erstmalig über eine Million Energieabrechnungen

28. November 1961 

Gründung der Lochkartengemeinschaft kommunaler Unternehmen GmbH (LKU) mit 7 Mitarbeiter/-innen